Querdenker und Leerdenker

Wenn sich in meinem Leben Probleme zeigten, die sich mit den üblichen Methoden einfach nicht lösen ließen, habe ich immer versucht, einen anderen Zugang zu finden. Manchmal habe ich mich in die Lage anderer Betroffener versetzt. Manchmal habe ich mehr Abstand zum Geschehen gesucht, um einen größeren Überblick über das Ganze zu gewinnen und Zusammenhänge besser zu erfassen. Manchmal habe ich mich um mehr Nähe und evtl. auch um einen anderen Blickwinkel bemüht, um Details des Problems in ihrer Bedeutung besser erfassen zu können.
Das war und ist für mich Querdenken –„Quer“ zu den üblichen eingefahrenen Denkweisen.
Nun muss ich erleben, wie Corona Leugner aller Couleur sich selbst als Querdenker bezeichnen. Da frage ich mich doch: Versuchen diese Leute, ein Problem von allen Seiten zu beleuchten? Sind sie offen für die Erkenntnisse, die sich aus einem solchen Denkprozess ergeben?  Nein, sie wollen ausschließlich ihre vorgefassten Meinungen bestätigt wissen, und wenn sie dafür die wirrsten Verschwörungstheorien heranziehen müssen! Wahr ist für sie, was bequem ist und davor bewahrt, sich aktiv veränderten Gegebenheiten zu stellen. Denken würde die Gefahr des Zweifels mit sich bringen und eventuell den Zwang unliebsame Konsequenzen zu ziehen. Also lässt man es. Diese Leute stellen sich quer – aber ohne zu denken. Diese Leute sind keine Querdenker sondern Leerdenker!!

Ich aber werde mich auch weiterhin bemühen, als echter Querdenker scheinbar Unlösbares lösbar zu machen.

Herzlichst
Ihr

Klaus Munk

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*